Zum Newsletter anmelden

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

PEFC-Logo

PEFC043117952

Aktuelle Situation auf dem Holzmarkt:

Aktuelle Lage

Rundholz

Obwohl im auslaufenden Winterhalbjahr genügend Waldlager an Rundholz den Sägewerken zur Verfügung steht, haben sich die Preise für Fichtenrundholz ausgehend aus dem 1. Quartal 2021 nochmals erholt. Die Gefahr der Qualitätsminderung durch nachträglichen Insektenbefall oder Verfärbung besteht zurzeit
Lieferverträge bestehen im 2. Quartal mit Fichte Lang- und Kurzholz. Aber auch Kiefer gut absetzbar. Wichtig ist die Rücksprache vor der Holzernte, da bei vor allem bei Kiefer im Sommerhalbjahr manche Sortimente nicht verarbeitet werden.
Faserholz ist nach wie vor unter Druck. Die Befürchtung liegt nahe, dass die Digitalisierungswelle nachhaltig den Papierholzmarkt beeinflusst. Es werden nur die vereinbarten und nachträglich gekürzten Vertragsmengen abgenommen.

 

Schnittholz


Wie bereits erwähnt ist Schnittholz von der Verarbeiter- bzw. Handelsseite sehr gut absetzbar.
Auch im Verpackungssektor und in der Paletten Produktion wurden die Kapazitäten gegenüber den Vorjahren wieder erhöht.
Im Großen und Ganzen ist die Stimmung bei den Schnittholzproduzenten gut bis sehr gut.
2.3. Energieholz
Wir unterscheiden den Industrieholz- und dem Brennholzsektor.
Industrieholz fließt vor allem in die Heizwerke, die Spanplattenindustrie oder die Produktion von Hygienepapieren. Nach wie vor fällt aus den Schadgebieten genügend Menge von ausreichender Qualität in diese Werke. Vom zusätzlichen Bedarf sprechen wir noch nicht.
Im Vergleich der Brennholzsektor: Durch die nun langanhaltende kühle Witterung wird mehr Energie benötigt. Die Brennholzvorräte schwinden und die Brennholzkunden decken sich mit Ware ein.


Rundholzpreise:
Die Rundholzpreise sind vom 1. Quartal ausgehend nochmals erhöht worden. Ein solch schneller Preisanstieg von 35 €/fm nach 90 €/fm (Stärkeklasse 2b+) innerhalb 4 Monaten war noch nie der Fall.
Die Preise in €/fm gelten (wenn nicht anders angegeben) für das Leitsortiment Stärkeklasse 2b+ und der Holzqualität B. Die üblichen Abschläge für Stärkeklassen, C und D Hölzer und Vermarktungsgebühren und Skontoabzug gelten wie gehabt.
• Fichte Lang- und Kurzholz: 85 – 90 €
• Kiefer Lang- und Kurzholz: 55 - 70 €
• Fichte Faserholz: 25 €/rm

 
Auf Grund der schwierigen Situation auf dem Holzmarkt, bitte die Preise in der Geschäftsstelle erfragen 

 

Forstbetriebsgemeinschaft Neustadt-Süd w. V. - Mallersricht 9 - 92637 Weiden

E-Mail: fbg.newsued(at)t-online.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.